SPD Oberspreewald-Lausitz
zwischen Spreewald und Seenland

SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke zur Nicht-Regierungsbildung im Bund: Jamaika-Bündnis muss Antworten liefern

Vor knapp zwei Wochen haben die Bürgerinnen und Bürger den Deutschen Bundestag gewählt. Seitdem liegt die Regierungsbildung offenkundig auf Eis. Dazu erklärt Brandenburgers SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke: „Knapp zwei Wochen ist die Bundestagswahl jetzt her und Frau Merkel macht einfach nichts. Jetzt rächt sich, dass sie keine Ideen hat, wie es mit Deutschland weitergehen soll. Sie hat ihre potentiellen Koalitionspartner nicht einmal zu Sondierungsgesprächen eingeladen. Stattdessen erklärt ihr Kanzleramtschef, die neue Regierung stehe frühestens im Januar 2018. So lustlos darf man weder mit einem Wahlergebnis noch mit der Zukunft Deutschlands umgehen. Kaum ist die SPD in der Opposition, herrscht Stillstand in Deutschland.

Wer vor der Bundestagswahl den Mund so voll genommen hat, muss jetzt auch liefern. Die neuen Regierungspartner müssen endlich zusammentreffen und über wichtige Themen entscheiden: Wie hält es das Jamaika-Bündnis mit der Rentenangleichung in Ostdeutschland? Was tun sie, um die Lohnlücke zwischen Ost und West, zwischen Frauen und Männern zu schließen? Wie wollen Union, FDP und Grüne die Situation in der Pflege verbessern? Auch zum Erhalt der Lausitz als Industrieregion oder zu mehr Bundespolizei an der Grenze erwarten wir Antworten. Angela Merkel darf das Ergebnis der Bundestagswahl nicht einfach aussitzen.“

Termine und Veranstaltungen

28. Juni 2017

UB-Vorstandsitzung in Calau

Kategorie: spd-osl.de
Von: Alexander Krüger

Der Vorstand unterwegs im OSL-Kreis

Die für den 27.06.2017 anberaumte Vorstandssitzung des SPD Unterbezirk OSL wurde diesmal in Calau anberaumt. Wie immer, wenn der UB-Vorstand in den Ortsvereinen eine Sitzung abhält, wird den Teilnehmern auch etwas aus den Städten und Kommunen gezeigt. Diesmal war eine Kirchtumführung der Stadtkirche durch Herrn Kschischow im Angebot. Die 60minütliche Führung verlangte den Teilnehmern gewisse kletterische Fähigkeit ab. Aber der Ausblick über Calau mit Sicht bis nach Schwarze Pumpe entschädigte die Genossen.

In der anschließenden Vorstandssitzung ging es aber dann nicht weniger kämpferisch um die anliegenden Tagesproblemen wie die Verwaltungsstrukturreform, dem Bundestagswahlkampf unseres Kandidaten Hannes Walter und anderes tagespolitischen Themen des Landkreises. Die Teilnehmer beglückwünschten ihren UB Vorsitzenden Thomas Zenker für seine Nominierung zum Bürgermeisterkandidaten der Stadt Großräschen für die Wahl am 24.09.2017. er hat dieses Amt seit 1994 inne.

24. Juni 2017

Thomas Zenker als Bürgermeisterkandidat nominiert

Kategorie: spd-osl.de
Von: Wolfgang Roick

Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende von Großräschen, Wolfgang Roick (l.), gratuliert Amtsinhaber Thomas Zenker zur Nominierung als Bürgermeisterkandidat (Foto: privat)

Der SPD-Ortsverein Großräschen hat in seiner letzten Sitzung Thomas Zenker zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 24. September in Großräschen nominiert. Von den anwesenden 15 Mitgliedern stimmten alle für den Amtsinhaber. Ein eindeutiges Votum für Thomas Zenker, der sich für das Vertrauen bei den Mitgliedern des Ortsvereins und den anwesenden Gästen herzlich bedankte. Seit Februar 1994 ist der heute 55-jährige Großräschener der Bürgermeister seiner Heimatstadt. 

„In dieser Zeit habe ich gemeinsam mit vielen Bürgern und Partnern der Stadt den notwendigen Strukturwandel in Großräschen vorangetrieben. Viele Ideen der Vergangenheit tragen zwischenzeitlich Früchte. Kurs halten, kreativ bleiben und den Zusammenhalt pflegen, das sollte weiterhin unser gemeinsames Motto für Großräschen sein. Dazu möchte ich auch in den nächsten acht Jahren meinen Beitrag leisten“, so Thomas Zenker.

Auch der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Wolfgang Roick freut sich über das eindeutige Ergebnis der Mitglieder: „Thomas Zenker steckt seit über 20 Jahren sein ganzes Herzblut in unsere Stadt und das, was sich hier entwickelt hat, kann sich sehen lassen“, ist auch der Landtagsabgeordnete stolz auf seine Heimatstadt.

20. Mai 2017

Am Rande der Landesvertreterversammlung in Potsdam

Kategorie: spd-osl.de, Aus dem Wahlkreis
Von: Alexander Krüger

Wolfgang Roick, Carola Krahl, Manuela Schwesig, Kerstin Weide (vlnr)

Die Delegierten der SPD OSL trafen sich am Rande der Landesvertreterversammlung in Potsdam mit der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Manuela Schwesig. Sie und unserer brandenburgischer Landesvater und SPD Landeschef waren die Redner bei der Versammlung. Auf dieser Versammlung wurde die Landesliste für die Bundestagswahl gewählt. Unserer Kandidat für den Wahlkreis 65 (Elbe-Elster und OSL II) Hannes Walter kam auf Rang 12 der Liste. 

08. März 2017

Rosen als einen Gruß von der SPD Senftenberg

Kategorie: spd-osl.de
Von: Kerstin Weide

überreichten Kerstin Weide und Nico Koch den Frauen zum Frauentag in den verschiedensten Berufsfeldern. „Pflegekräften, Arzthelferinnen und Landschaftsgärtnerinnen bekamen eine Rose überreicht und ihnen wurde für ihre nicht immer einfache Arbeit gedankt. Aufgeschlossenheit, Freundlichkeit und immer ein offenes Ohr für die kleinen und großen  Patienten, das  zeichnet die ersten Ansprechpartner der Patienten aus.“ Auch die Patentinnen in den Praxen wurden mit einer Rose bedacht. Unterwegs zweigten sich die Landschaftsgärtnerinnen bei ihrer Arbeit der Grünflächengestaltung überrascht von der kleinen Aufmerksamkeit. „Einfach mal DANKE zu sagen – so von Frau zu Frau am Frauentag, war mir eine Freude.“- so die Senftenberger SPD Vorsitzende Kerstin Weide

 

„Zeit für Gespräche gab es zur feierlichen Eröffnungsveranstaltung der Frauenwoche in unserem Landkreis Oberspreewald- Lausitz am vergangenen Sonnabend “ so Kerstin Weide .Trotz frühlingshafter Temperaturen und viel Sonne haben im Klettwitzer Kulturhaus Frauen und vereinzelt auch Männer den Vortrag zum  Weltgebetstag gespannt verfolgt.  Das anschließende Kabarett „Ich mach mich frei“  hat dann auch im Saal die Stimmung auf Hochtouren und Temperaturen gebracht.

05. März 2017

Aussenstelle der Kita „Kunterbunt“

Kategorie: spd-osl.de
Von: Alexander Krüger

Fotos: André Bareinz

Am 28.02.2017 wurde die Aussenstelle der Kita „Kunterbunt“ im Haus der Begegnung durch Bürgermeister Werner Suchner eröffnet. Anwesend waren das Erziehungsteam um Andrea Hering und Katja Warchold, Ines Kubis Leiterin der Kita Kunterbunt, Renate Paschke Leiterin der Seniorenbegegnungsstätte und Vertreter der Stadtverordnetenversammlung.
Im Haus der Begegnung sind nun jung und alt unter einem Dach untergebracht. Im Erdgeschoss sind 20 neue Krippenplätze entstanden.
Die Senioren sehen die Zusammenarbeit mit der Aussenstelle der Kita als Bereicherung an.

Alexander Krüger, SPD Calau

25. Februar 2017

Antrag auf Beteiligung am Aussichtspunkt Calauer Schweiz wurde angenommen

Kategorie: spd-osl.de
Von: Alexander Krüger

Foto:uhd1

Die SPD-Fraktion hat einen Antrag in den Hauptausschuss eingebracht, der eine finanzielle Beteiligung von 35 000 Euro der Stadt Calau zur Errichtung eines Aussichtsturms in der Calauer Schweiz zum Inhalt hat.
Dieser Antrag wurde gegen den Widerstand der CDU-Fraktion angenommen, die sich in ihrer Argumentation nicht einig war.

Bürgermeister Roland Schneider aus Luckaitztals zeigt sich erfreut: „Das wird uns allen gut tun, immerhin vertreten wir gemeinsam die Calauer Schweiz und können das künftig zusammen noch besser. Das geht gar nicht anders“.

Alexander Krüger, SPD Calau

12. Februar 2017

SPD OSL gratuliert Frank-Walter Steinmeier zur Wahl zum Bundespräsidenten

Kategorie: spd-osl.de
Von: Alexander Krüger

Deutschland hat ein neues Staatsoberhaupt! Wir freuen uns mit und über den frisch gewählten neuen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier

05. November 2016

SPD Direktkandidat Wahlkreis 65

Kategorie: spd-osl.de
Von: Alexander Krüger

Auf der Wahlkreiskonferenz der SPD im Wahlkreis 65 (Elbe-Elster – Oberspreewald-Lausitz II) am 04.11.2016
im Kulturhaus Klettwitz wurde der 32-jährige Hannes Walter mit 94,9 % zum Direktkandidaten gewählt.
Hannes Walter – ein junges Gesicht für den Südwesten Brandenburg, er ist seit 2003 Mitglied der SPD und  Vorsitzender in seinem Ortsverein Massen. Erste politische Erfahrungen  hat er sich im Vorstand des SPD Elbe-Elster angeeignet. Kommunalpolitisch sammelte Hannes Walter als Gemeindevertreter, Fraktions- und Haushaltsausschussvorsitzender.

26. September 2016

Bundestagswahl 2017 wirft ihre Schatten voraus

Kategorie: spd-osl.de
Von: Alexander Krüger

Mit einem jungen Gesicht will die SPD den Wahlkreis 65 (Elbe-Elster/ Oberspreewald-Lausitz II) wieder zurückgewinnen. Hannes Walter aus Massen/ Elbe-Elster stellte sich bei den Mitgliedern des OSL-Kreises bereits vor. Am 08. Oktober wird er dann in der Mitgliedervollversammlung der SPD Elbe-Elster seine politischen Ziele für den Wahlkreis vorstellen. Der UB-Elbe-Elster allen voran Stefan Wagenmann als UB-Vorsitzender begrüßt die Kandidatur "Es wird Zeit für einen Generationenwechsel auch hier in Elbe-Elster. Mit Hannes Walter haben wir einen engagierten jungen Mann gefunden der über kommunalpolitische Erfahrung verfügt und der vor allen Dingen in der Lausitz beheimatet ist. Viele werden ihn vom Handball oder als Gemeindevertreter kennen."

Hannes Walter ist 32 Jahre jung, ledig, seit 2003 Mitglied der SPD, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Massen, Fraktionsvorsitzender der SPD-UWG-Massen und Vorsitzender im Haushaltsausschuss in der Gemeindevertretung Massen Niederlausitz. Nach der Fachhochschulreife am Oberstufenzentrum Elbe-Elster II in Herzberg begann er sein Bachelor Studiengang "Business Administration" an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und von 2012-2014 absolvierte er den Masterstudiengang in "Betriebswirtschaftslehre" an der Technischen Universität Bergakademie Freiberg. Seit dem ist er als Betriebswirt im Familienunternehmen in Massen tätig.

Die Nominierung als Kandidat soll am 4. November 2016 in Klettwitz für den Bundestagswahlkreis 65 erfolgen.

01. Mai 2017

Traditionelle Radtour zum 1. Mai

Kategorie: spd-osl.de
Von: Wolfgang Roick / Alexander Krüger

Am 1. Mai lud der SPD-Ortsverein in Großräschen auch in diesem Jahr zur traditionellen gemeinsamen Radtour ein.  

Über 60 Teilnehmer, von Dörrwalde über Sedlitz durch die Überleiter 11 und über den Hafen zurück. Trockenen Fußes im Hafen - viele Informationen zur Flutung, Ende 2017 Anfang 2018 beim Großräschener See, Bekalkung mit Schiff von Anfang an - Schutz der Hafenanlagen, Umverlegung Rainitza ect.

 

21. Mai 2017

Aktuelles aus dem Unterbezirk OSL

Kategorie: spd-osl.de